Pünktlich mit dem dritten Bericht geht auch die aktualisierte Website von Oasis online. Hier sind alle bisherigen und zukünftigen Berichte vorhanden welche wir auch als Newsletter versenden.
Diesen Monat geben wir einen Einblick in Form von Erkenntnissen. Als Hintergrundinformation: Wir haben Sirups aus Heilkräutern zusammen mit Sr. Edelburg hergestellt. Für die neue Website mussten wir für ein Fotoshooting mit Martin herhalten. Und im Tessin verbrachten wir eine Woche im Schweigen in den ignatianischen Exerzitien.

Was wir gelernt haben:

1 Erkenntnis von unserer Sirupproduktion mit der legendären Sr. Edelburg

Jegliche Schritte des Prozesses der Sirupherstellung müssen vor allem mit viel Liebe ausgeführt werden.

2 Einsichten über unser Zuhause: das Kloster Maria Opferung

Unser Klosterbrunnen ist kälter als der Zugersee. (Es fühlt sich zumindest so an.)

Die Schrägheit der antiken Tische im Schulungsraum lässt sich mit der Schrägheit des alten Parkettbodens ausgleichen. (Die Tische zentimeterweise verrücken ist angesagt.)

3 Bemerkungen über die Stadt Zug

Das Hochmoor auf dem Zugerberg ist der schönste Ort der Welt! (Behauptet zumindest unser persönlicher Fotograf Martin.)

Zug hat nur so lange die schönsten Sonnenuntergänge bis sich der Nebel über die Stadt legt und sich gefühlt monatelange weigert zu verschwinden.

Wenn man extra auf den Zugerberg fährt um dem Nebel zu entkommen macht man das besser bevor die Sonne bereits untergegangen ist.